(C) 2010 Hank Wallace & Chad Barbour

Suchen Sie im Internet nach “Tonkondensator” und Sie werden den erstaunlichsten Mischmasch aus Fakten, Halbfakten, Lügen und Meinungen finden. Diese art von kondensator ist besser als diese. Dieses Dielektrikum ist spröde, und das klingt glatt. Diese Kappe ist besser für Rock und dass man besser für Land. Dieser ist mehr Fender-ish, und dass man mehr Boutique. Ein weiteres Hypefest, das nur darum bettelt, gesprengt zu werden!

Das lieben wir: Busting hypefests! Also lass uns dazu kommen. (Siehe auch die Videozusammenfassung unten.)

Kurz gesagt, ein Kondensator (im Kontext der Musikelektronik) besteht aus zwei Platten aus leitendem Metall, die durch eine Isolierschicht (Dielektrikum genannt) getrennt sind. Wenn Sie beispielsweise zwei Rollen Aluminiumfolie nehmen und diese abrollen und eine Papierschicht dazwischen einlegen, würde dies einen Kondensator ergeben. Um es platzsparender zu machen, würden Sie das Ganze wieder aufrollen. Wenn Sie an jede Folienrolle einen Draht anschließen, werden Sie feststellen, dass die beiden isolierten Leiter einige interessante Eigenschaften haben.

Eine dieser Eigenschaften ist, dass ein Kondensator die hochfrequente Audioenergie erhöht oder reduziert, je nachdem, wie er in einer Gitarre oder einem Verstärker angeschlossen ist. Jetzt können Sie Ihren handgefertigten Kondensator nicht mehr in Ihre Gitarre einbauen, aber es gibt massenproduzierte Kondensatoren, die gut passen und den Ton Ihres Instruments ändern, indem Sie die hohen Frequenzen in Verbindung mit dem Tonpot der Gitarre abrollen.

Ein Kondensator hat einen Wert, der als Kapazität bezeichnet wird und in Farad gemessen wird (nach einem längst verstorbenen europäischen Wissenschaftler), aber der Farad stellt sich als RIESIGE Maßeinheit heraus. Ingenieure messen typischerweise die Kapazität in Einheiten, die millionenfach kleiner sind, Mikrofarad genannt.

Ein üblicher Wert für einen Tonkondensator in Gitarren ist 0,022 Mikrofarad oder 0,022 uF als Abkürzung. Ein größerer Wert, der hohe Frequenzen stärker abrollt, ist 0,1 uF. Es gibt viele Werte, die in der breiten Palette von Gitarren auf dem Markt verwendet werden, Aber die Tests konzentrieren sich hier auf diese beiden Werte. Die erlernten Prinzipien gelten auch für andere Werte.

Wie brechen wir dann dieses Hypefest? Wir tun dies, indem wir Tonkondensatoren mit demselben Messwert wiederum an dasselbe Instrument anschließen und den Frequenzgang der Tonabnehmer messen. Für einen Gitarristen ist das eine schwierige Aufgabe, denn das einzige Messwerkzeug, das er hat, ist sein Ohr, und dieses Werkzeug ist voreingenommen von all den anderen Dingen, die in seinem Gehirn herumlaufen, gut und schlecht.

Glücklicherweise haben wir ein Tool, das wir speziell für die Messung der Frequenzgänge von Gitarren-Pickups entwickelt haben und das keine derartigen Verzerrungen aufweist. Mit diesem Tool können wir die Antworten messen, plotten und sogar Soundclips erstellen, so dass wir die Effekte verschiedener Tonkondensatoren tatsächlich hören können.

Wir haben zuerst eine Ladung Kondensatoren verschiedener Typen gekauft, alle neu. Diese repräsentieren eine breite Palette von Kondensatortypen, die in Gitarren verwendet und im Online-Hypefest referenziert werden. Das war nicht billig, aber die Wahrheit ist manchmal teuer!

Wir haben auch unsere persönlichen Bestände an überschüssigen Teilen für jeden der beiden Werte, die wir getestet haben, aufgeräumt. Ein Mitarbeiter, der ein Elektronik-Junkie aus der Vergangenheit ist (fragen Sie einfach seine Frau), fand ein paar der begehrten und lächerlich teuren Sprague Vitamin Q-Papiere in Ölkondensatoren.

Wir haben zwei Tests durchgeführt:

  1. Wir haben eine Reihe von Kondensatoren mit nahezu demselben Wert, aber unterschiedlichen Dielektrika ausgewählt, dann getestet und den Frequenzgang eines echten Tonabnehmers aufgezeichnet, wobei jeder Kondensator der Reihe nach angeschlossen ist. Dies zeigte uns die Wirkung des dielektrischen Typs und der Konstruktion auf das Verhalten des Kondensators.
  2. Wir haben eine Reihe von Kondensatoren mit dem gleichen markierten Wert ausgewählt, aber mit tatsächlichen Werten, die variieren, um zu sehen, wie groß der Bereich der Frequenzgangschwankungen ist, wenn der Benutzer einfach davon ausgeht, dass der markierte Wert der tatsächliche Wert ist.

Wir haben eine Fender Stratocaster mit einem Single Coil Bridge Position Pickup verwendet, um diese Tests durchzuführen. Wir haben uns für einen Single-Coil-Tonabnehmer entschieden, da die geringere Wicklungskapazität und Induktivität des Tonabnehmers es ermöglicht, dass Tonkondensatorwertschwankungen den Frequenzgang stärker beeinflussen, Dies erleichtert das Verständnis und die Anzeige der Änderungen. Wir haben den Tonpot und den Kondensator in der Gitarre getrennt, bevor wir diese Tests durchgeführt haben, um diese als tonbestimmende Faktoren zu vermeiden.

Wir haben 90 Kondensatoren gemessen, um diejenigen zu finden, deren Wert nahe und weit voneinander entfernt ist, von vielen verschiedenen Typen. Wir haben 26 davon im Instrument getestet.

Die tabellarischen Ergebnisse werden unten angezeigt. Klicken Sie auf die Bilder, um ein größeres Kondensatorbild zu sehen. Die Soundclips wurden wie auf unserer Pickup-Testseite erstellt, indem ein Standard-Soundclip anhand der unten gezeigten Kurven gefiltert wurde. Dies ist für Vergleiche VIEL genauer als das Klimpern einer Gitarre aufgrund der Variationen im Spiel und der Verdauung des Spielers.

Hersteller Beschreibung/Teil Nummer Technologie Toleranz (%) Bewertung (V) Markiert Wert (uF) Tatsächlichen Wert (uF) Fehler (%) Aus Toleranz Geplottet Bild Ton Clip
Astron TQF-1-1-20 Papier in Öl Unbekannt 100 0.1000 0.0996 -0.4 Grundstück ansehen Spielen
BC Components 344 21223 Metallisierte Polycarbonatfolie 10 400 0.0220 0.0237 7.7
BC Components 344 21223 Metallisierte Polycarbonatfolie 10 400 0.0220 0.0239 8.6 Grundstück ansehen Spielen
BC Components 344 21223 Metallisierte Polycarbonatfolie 10 400 0.0220 0.0237 7.7
BC Components 344 21223 Metallisierte Polycarbonatfolie 10 400 0.0220 0.0233 5.9
NEDOMPONENTS B 344 21223 Metallisierte polare quadratische Folie 10 400 0.0220 0.0232 5.5
NEDOMPONENTS B 344 21223 Metallisierte polare quadratische Folie 10 400 0.0220 0.0235 6.8
NEDOMPONENTS B 344 21223 Metallisierte polare quadratische Folie 10 400 0.0220 0.0228 3.6
NEDOMPONENTS B 344 21223 Metallisierte polare quadratische Folie 10 400 0.0220 0.0226 2.7 Grundstück ansehen Spielen
BC Components 344 21223 Metallisierte Polycarbonatfolie 10 400 0.0220 0.0239 8.6
BC Components 344 21223 Metallisierte Polycarbonatfolie 10 400 0.0220 0.0233 5.9
BC Components 344 21223 Metallized Polycarbonate Film 10 400 0.0220 0.0233 5.9
Epcos Monolithic Ceramic X7R Monolithic Ceramic 10 100 0.0220 0.0204 -7.3 View Plot Play
Epcos Monolithic Ceramic X7R Monolithic Ceramic 10 100 0.0220 0.0209 -5.0
Epcos Monolithic Ceramic X7R Monolithic Ceramic 10 100 0.0220 0.0217 -1.4
Epcos Metal Polypropylene – B32612A0223J008 Metallized Polypropylene Film 5 1000 0.0220 0.0216 -1.8
Epcos Metal Polypropylene – B32612A0223J008 Metallized Polypropylene Film 5 1000 0.0220 0.0219 -0.5 View Plot Play
Epcos Metal Polypropylene – B32612A0223J008 Metallized Polypropylene Film 5 1000 0.0220 0.0222 0.9
Epcos Metal Polypropylene – B32612A0223J008 Metallized Polypropylene Film 5 1000 0.0220 0.0215 -2.3
Epcos Metal Polypropylene – B32612A0223J008 Metallized Polypropylene Film 5 1000 0.0220 0.0221 0.5
Mallory 150223J250BB Polyester Film 5 250 0.0220 0.0217 -1.4
Mallory 150223J250BB Polyesterfolie 5 250 0.0220 0.0219 -0.5 Grundstück ansehen Spielen
Mallory 150223J250BB Polyesterfolie 5 250 0.0220 0.0216 -1.8
Mallory 150223J250BB Polyesterfolie 5 250 0.0220 0.0220 0.0
Mallory 150223J250BB Polyesterfolie 5 250 0.0220 0.0221 0.5
Mepco / Electra Radial Unbekannt Unbekannt 50 0.0220 0.0223 1.4 Grundstück ansehen Spielen
Mepco / Electra Radial Unbekannt Unbekannt 50 0.0220 0.0219 -0.5 Grundstück ansehen Spielen
Mepco / Electra Radial Unbekannt Unbekannt 50 0.0220 0.0218 -0.9 Grundstück ansehen Spielen
Panasonic Poly B Serie – ECQ-B1H223JF Polyesterfolie 5 50 0.0220 0.0230 4.5
Panasonic Poly B Series – ECQ-B1H223JF Polyester Film 5 50 0.0220 0.0222 0.9 View Plot Play
Panasonic Poly B Series – ECQ-B1H223JF Polyester Film 5 50 0.0220 0.0228 3.6
Panasonic Poly B Series – ECQ-B1H223JF Polyester Film 5 50 0.0220 0.0222 0.9
Panasonic Poly B Series – ECQ-B1H223JF Polyester Film 5 50 0.0220 0.0229 4.1
Panasonic Stacked Metal Film – ECQ-V1H223JL Stacked Metallized Plastic Film 5 50 0.0220 0.0215 -2.3
Panasonic Stacked Metal Film – ECQ-V1H223JL Stacked Metallized Plastic Film 5 50 0.0220 0.0219 -0.5 Grundstück ansehen Spielen
Panasonic Gestapelte Metallfolie – ECQ-V1H223JL Gestapelte metallisierte Kunststofffolie 5 50 0.0220 0.0219 -0.5
Panasonic Gestapelte Metallfolie – ECQ-V1H223JL Gestapelte metallisierte Kunststofffolie 5 50 0.0220 0.0222 0.9 View Plot Play
Panasonic Stacked Metal Film – ECQ-V1H223JL Stacked Metallized Plastic Film 5 50 0.0220 0.0218 -0.9
Panasonic Polypropylene – ECQ-P1H223FZW Polypropylene Film 1 50 0.0220 0.0220 0.0
Panasonic Polypropylene – ECQ-P1H223FZW Polypropylene Film 1 50 0.0220 0.0221 0.5
Panasonic Polypropylene – ECQ-P1H223FZW Polypropylene Film 1 50 0.0220 0.0221 0.5
Panasonic Polypropylene – ECQ-P1H223FZW Polypropylene Film 1 50 0.0220 0.0221 0.5
Panasonic Polypropylene – ECQ-P1H223FZW Polypropylene Film 1 50 0.0220 0.0219 -0.5 View Plot Play
Panasonic PPS Film ECH-S Polyphenylene Sulphide Film 5 50 0.0220 0.0214 -2.7
Panasonic PPS Film ECH-S Polyphenylene Sulphide Film 5 50 0.0220 0.0221 0.5
Panasonic PPS-Folie ECH-S Polyphenylensulfidfolie 5 50 0.0220 0.0217 -1.4
Panasonic PPS-Folie ECH-S Polyphenylensulfidfolie 5 50 0.0220 0.0211 -4.1
Panasonic PPS Film ECH-S Polyphenylene Sulphide Film 5 50 0.0220 0.0218 -0.9 View Plot Play
Sprague Vitamin Q 191P10402S4 Paper in Oil Unknown 200 0.1000 0.1062 6.2 Grundstück ansehen Spielen
Sprague Vitamin Q 191P10402S4 Papier in Öl Unbekannt 200 0.1000 0.0979 -2.1
Sprague 118P10402S3 Papier in Wachs Unbekannt 200 0.1000 0.0860 -14.0 Grundstück ansehen Spielen
Unbekannt PCLS4-104 Unbekannt Unbekannt 400 0.1000 0.1008 0.8
Unbekannt PCLS4-104 Unbekannt Unbekannt 400 0.1000 0.1060 6.0 Grundstück ansehen Spielen
Unbekannt PCLS4-104 Unbekannt Unbekannt 400 0.1000 0.1031 3.1
Unbekannt PCLS4-104 Unbekannt Unbekannt 400 0.1000 0.1019 1.9
Unbekannt PCLS4-104 Unbekannt Unbekannt 400 0.1000 0.1066 6.6
Unbekannt PCLS4-104 Unbekannt Unbekannt 400 0.1000 0.1037 3.7
Unbekannt PCLS4-104 Unbekannt Unbekannt 400 0.1000 0.1027 2.7
Unbekannt PCLS4-104 Unbekannt Unbekannt 400 0.1000 0.1071 7.1
Unbekannt PCLS4-104 Unbekannt Unbekannt 400 0.1000 0.1060 6.0
Unbekannt PCLS4-104 Unbekannt Unbekannt 400 0.1000 0.1013 1.3
Unbekannt PCLS4-104 Unbekannt Unbekannt 400 0.1000 0.0997 -0.3 Grundstück ansehen Spielen
Unbekannt PCLS4-104 Unbekannt Unbekannt 400 0.1000 0.1017 1.7
Unbekannt PCLS4-104 Unbekannt Unbekannt 400 0.1000 0.1031 3.1
Unbekannt PCLS4-104 Unbekannt Unbekannt 400 0.1000 0.1014 1.4
Unbekannt Radiale Keramikscheibe X5T Keramik Unbekannt 25 0.0220 0.0195 -11.4
Unbekannt Radiale Keramikscheibe Z5U Keramik Unbekannt 50 0.0220 0.0186 -15.5 Grundstück ansehen Spielen
Unbekannt Typ CTO Axial Unbekannt 10 1600 0.0220 0.0248 12.7 ja Grundstück ansehen Spielen
Unbekannt Typ CTO Axial Unbekannt 10 1600 0.0220 0.0267 21.4 ja
Unbekannt Radiale Keramikscheibe X5T Keramik Unbekannt 25 0.0220 0.0194 -11.8
Vishay MKT1813322254 Polyesterfolie 5 250 0.0220 0.0226 2.7 Grundstück ansehen Spielen
Vishay MKT1813322254 Polyesterfolie 5 250 0.0220 0.0220 0.0
Vishay MKT1813322254 Polyesterfolie 5 250 0.0220 0.0224 1.8
Vishay MKT1813322254 Polyesterfolie 5 250 0.0220 0.0219 -0.5 Grundstück ansehen Spielen
Vishay MKT1813322254 Polyesterfolie 5 250 0.0220 0.0218 -0.9 Grundstück ansehen Spielen
Vishay 225P22391WD3 Orange Tropfen Polyesterfolie 10 100 0.0220 0.0206 -6.4
Vishay 225P22391WD3 Orange Tropfen Polyesterfolie 10 100 0.0220 0.0204 -7.3 Grundstück ansehen Spielen
Vishay 225P22391WD3 Orange Tropfen Polyesterfolie 10 100 0.0220 0.0208 -5.5
Vishay 225P22391WD3 Orange Tropfen Polyesterfolie 10 100 0.0220 0.0208 -5.5
Vishay 225P22391WD3 Orange Drop Polyester Film 10 100 0.0220 0.0207 -5.9
Vishay 715P223516MD3 Orange Drop Polypropylene Film 5 1600 0.0220 0.0222 0.9
Vishay 715P223516MD3 Orange Tropfen Polypropylenfolie 5 1600 0.0220 0.0223 1.4
Vishay 715P223516MD3 Orange Tropfen Polypropylenfolie 5 1600 0.0220 0.0222 0.9
Vishay 715P223516MD3 Orange Tropfen Polypropylenfolie 5 1600 0.0220 0.0221 0.5
Vishay 715P223516MD3 Orange Tropfen Polypropylenfolie 5 1600 0.0220 0.0223 1.4 View Plot Play
Vishay Ceramic X7R – MonoCap Ceramic 10 50 0.0220 0.0219 -0.5 View Plot Play
Vishay Ceramic X7R – MonoCap Ceramic 10 50 0.0220 0.0215 -2.3
Vishay Ceramic X7R – MonoCap Ceramic 10 50 0.0220 0.0216 -1.8
Vishay Ceramic X7R – MonoCap Ceramic 10 50 0.0220 0.0220 0.0
Vishay Keramik X7R – MonoCap Keramik 10 50 0.0220 0.0220 0.0

( Möglicherweise müssen Sie die Diagramme vergrößern, um die Legenden zu lesen, da in jedem Diagramm mehrere Kurven vorhanden sind. Der tatsächliche Wert jedes Kondensators ist in der Legende für jede Kurve in Mikrofarad angegeben.)


Analyse und Schlussfolgerungen

Die obigen Daten und Soundclips zeigen deutlich, dass für Tonkondensatoren mit einem gemessenen Kapazitätswert kein Unterschied im Ton besteht. Vergleichen Sie beispielsweise die Clips und Diagramme für den “Monolithic X7R 0.022uF – 0.0204” und den “Vishay 225P Orange Drop 0.022uF – 0.0204”. (Sie können auf das farbige Kästchen in der Legende klicken und die Linie wird kurz hervorgehoben.) Diese beiden Kondensatoren mit dem gleichen Messwert (0.0204uF), aber verschiedene Dielektrika haben nicht unterscheidbare Plotlinien, die sich in der Frequenz bei der 0dB-Kreuzung um etwa 0,3% unterscheiden. Dieser Unterschied liegt unterhalb der Nenngenauigkeit unserer Messgeräte und ist statistisch unbedeutend.

Die Kondensatorwerte im 0,022 uF-Diagramm variieren vom 0,022uF-Nennwert -15,5% bis +12,7%. (Der offensichtliche Ausreißer, die Keramikscheibe, war ein Junk-Schubladen-Special aus einem Radio Shack-Grab-Bag.) Der Frequenzbereich, in dem sich die Kurven rechts unten kreuzen, beträgt etwa 728 Hz (-11%) bis 906 Hz (+11%), wobei lineare Interpolation verwendet wird. Die tatsächliche Abhängigkeit ist nichtlinear, aber wir haben die lineare Interpolation als Näherung verwendet, um diese Prozentsätze zu berechnen. Wenn Sie weiter gehen und eine Frequenz-Kapazitätskurve in einer Tabelle zeichnen und ein quadratisches Polynom anpassen, ist der Korrelationskoeffizient besser als 0,97.

Wir fanden nur mäßige statistische Wellen zwischen der Nennspannung eines Kondensators und dem Frequenzgang (0,45). Die Korrelation zwischen Wert und Nennspannung aller 90 Kondensatoren betrug jedoch 0.40, wobei die erstere Korrelation erläutert und die Nennspannung als tonbestimmender Faktor eliminiert wird.

Es scheint, dass die Variation des Frequenzgangs auf die Werte der Kondensatoren und nicht auf einen anderen Faktor zurückzuführen ist. Aus den Soundclips werden Sie feststellen, dass Sie außer den extremsten Toleranzschwankungen KEINEN Unterschied zwischen den Kondensatoren hören können.

Die Verwendung großer Hochspannungskondensatoren hat keinen Vorteil. Die kleineren Einheiten mit niedrigerer Spannung funktionieren ebenfalls.

Diese Abhängigkeit vom Kapazitätswert allein ist GENAU das, was jeder ausgebildete Elektrotechniker erwarten würde. EE wählt Kondensatoren basierend auf verschiedenen Eigenschaften aus, einschließlich Toleranz und Dielektrizitätstyp. Zum Beispiel erfordern einige Funkschaltungen enge Toleranzkondensatoren, 5% oder sogar 1%. Viele Funkschaltungen erfordern Kondensatoren, die über die Temperatur nicht stark variieren, und Kondensatoren mit “NP0” – oder “COG” -Dielektrika passen zu dieser Anforderung. Keramikkondensatoren befinden sich in der Hauptmikrofonie, Polyesterkappen jedoch nicht. Polycarbonat-Kondensatoren sind stabil für den Einsatz in Audio-Oszillatoren. Keramikkondensatoren haben eine geringe resistive Leckage und sind über die Zeit stabil. Es gibt viele Faktoren, aber in einer Gitarrenanwendung funktioniert fast jeder moderne Kondensator gut.

Um ganz ehrlich zu sein, sollten wir eine detaillierte statistische Analyse der Daten vorlegen. Aber das ist nicht sehr nützlich, da Fakten (statistische oder andere) im Allgemeinen sowieso keinen Einfluss auf Hypefests haben. Die Kurven und Soundclips erzählen die Geschichte sehr gut.

Es gibt jedoch tausend YouTube-Videos, in denen gut gemeinte Gitarristen verschiedene Tonkondensatoren in ihre Gitarren einlöten und vom Ton schwärmen. Sie schwärmen von dem verbesserten Ton, der mit Faktoren wie der Art des Dielektrikums in einem Kondensator zusammenhängt, wo dies eindeutig nicht zutrifft. Was ist los?

Hier ist, was passieren könnte:

  • Die Gitarristen fallen einfach einem musikalischen Community-Hypefest zum Opfer.
  • Die Gitarristen wollen glauben, dass ein bestimmter Kondensator einen besseren Klang hat, also glauben sie es.
  • Die von ihnen getesteten Kondensatoren weisen aufgrund großer Bauteiltoleranzen unterschiedliche Werte auf. Jeder Kondensator hat eine Toleranz wie hergestellt, typischerweise +/-10% oder +/-5%. Ältere Kondensatoren können mit der Zeit stark driften. Wir haben einen Kondensator (nicht in der Tabelle) getestet, dessen Wert während der Messung kontinuierlich driftete. Es hatte einen anderen Klang, weil es DEFEKT war. Wenn Sie ein Video sehen oder einen Artikel über Tonkondensatoren lesen, wenn die zu vergleichenden Kondensatoren nicht mit einem Kapazitätsmesser überprüft und gemessen werden, ist die gesamte Übung Zeitverschwendung. Jeder Kondensator, besonders die alten, muss überprüft werden, um innerhalb der Toleranz zu sein, oder Tonvergleiche sind nutzlos.
  • Innerhalb der Kondensatoren treten resistive Leckagen auf. Dies hat den Effekt, dass es so klingt, als wäre parallel zum Kondensator ein Widerstand hinzugefügt worden. Tonabnehmerantworten reagieren empfindlich auf solche Widerstände, und ältere Kondensatoren können Reaktionsmessungen und Geräusche verzerren, wenn sie undicht sind.Wir fanden heraus, dass nur ein Kondensator der alten, die wir getestet hatten, undicht war. Wir haben es als defekt verworfen.Dies führt uns zum NOS-Phänomen (New Old Stock). Das operative Wort in diesem Satz ist ALT. Würden Sie neue alte Lager Lebensmittel kaufen? Nein? Warum? WEIL ES ALT IST. Wenn Sie NOS-Kondensatoren kaufen, die seit 1950 in einer Box sitzen, erwarten Sie nicht, dass sie tolerant sind oder eine geringe Leckage aufweisen. Die Konstrukteure der Kondensatoren haben nicht erwartet, dass sie 60 Jahre nach dem Herstellungsdatum verwendet werden!Wenn Sie den Klang eines 60 Jahre alten Kondensators erhalten möchten, der vor 50 Jahren hätte entsorgt werden sollen, kaufen Sie einfach einen modernen Kondensator für 0,50 US-Dollar und legen Sie einen Ein-Cent-Megaohm-Widerstand parallel dazu. Bitte schön. Ich habe dir gerade $ 39.49 gespart.

Um Kritikern zu antworten, die sagen würden: “Aber Sie haben die Kondensatoren ohne Tontopf in der Schaltung getestet, Mann. Wenn ich den Ton Poti auf 5, Mann, das ist, wo ich den Unterschied zu hören. Mensch.” Wenn es keinen Unterschied zwischen den Kondensatoren A und B ohne Tone Poti gibt, gibt es bei jeder Einstellung keinen Unterschied mit dem angeschlossenen Tone Poti. Mensch.

Was ist mit den super teuren versilberten Kondensatoren? Sind sie besser? Man würde denken, wenn solche Teile in Audioverstärkern großartig wären, wären sie auch in Mobiltelefonen, Radarsystemen und Tarnkappenbombern großartig. Sie werden jedoch nur auf dem Boutique-Audiophilen- und Gitarrenmarkt verwendet. Das heißt, Elektroingenieure sind nicht anfällig für Marketing-Hype und Forum-Schleim! Wir haben einen verwandten Artikel über vergoldete Steckverbinder und sauerstofffreies Kupfer, den Sie lesen sollten, Was ist mit Goldsteckverbindern und sauerstofffreiem Kupfer?

Unsere Schlussfolgerung ist, dass zwei Tonkondensatoren mit dem gleichen gemessenen Kapazitätswert und geringer Leckage den gleichen Ton ergeben, unabhängig von Nennspannung, Größe, Dielektrikum oder Preis!

Hypefest kaputt! Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Was ist mit Kondensatoren in Verstärkern?

Ein aufmerksamer Leser hat nach der Wirkung verschiedener Kondensatortypen in Röhrenverstärkern gefragt. Gute Frage.

Die gleiche Schlussfolgerung gilt oben. Solange der Kondensator für die richtige Spannung ausgelegt ist, klingen zwei Kondensatoren mit demselben Messwert gleich. Bei polarisierten (Elektrolyt-)Kondensatoren ist natürlich eine ordnungsgemäße Installation zu beachten.

Es gibt einige andere Faktoren, die Erwähnung verdienen. Die mit Abstand undichtesten Kondensatoren in einem Röhrenverstärker sind die Filterkappen der elektrolytischen Stromversorgung. Diese verlieren an Wert und werden mit zunehmendem Alter undichter, und ihr Innenwiderstand nimmt zu. Wenn Sie einen Verstärker als Kopie eines Verstärkers bauen, dessen Klang Sie lieben, ist der Zustand der Filterkondensatoren wichtig. Alte, herabhängende Wert, undichte Kondensatoren sorgen für eine schlecht geregelte Stromversorgung, und das wird auf jeden Fall den Ton beeinflussen, vor allem die Reaktion auf transiente, schnelle Signale. Die brandneuen Kondensatoren in der Kopie des Verstärkers lassen den Verstärker auf subtile Weise anders klingen.

Jetzt würde ich die älteren Kondensatoren als defekt betrachten, aber der Klang, den sie erzeugen, könnte Ihnen gefallen. Sie können diesen Sound erhalten, indem Sie den Wert richtig auswählen. Ein niedrigerer Kapazitätswert erzeugt einen anderen Ton, erzeugt aber auch mehr Brummen vom Verstärker.

Ein weiterer Faktor, der beim Verstärkerdesign zu berücksichtigen ist, ist die mikrofonische Natur jedes Teils. Einige Kondensatoren (insbesondere Keramik) nehmen den Ton wie ein kleines Mikrofon auf. Dies kann ein großes Problem sein, wenn Ihr Verstärker im selben Luftraum montiert ist wie die Lautsprecher, die er antreibt. Dies erzeugt einen direkten Rückkopplungspfad vom Lautsprecher in die Verstärkerschaltung, Wenn Sie also den Verstärker aufdrehen, Sie hören ein Quietschen.

Sie können feststellen, ob ein Kondensator mikrofonisch ist, indem Sie mit einem Kunststoffwerkzeug darauf tippen, während der Verstärker läuft, und den Lautsprecher nach entsprechenden Klängen anhören. (Bitte beachten Sie dabei alle Sicherheitsvorkehrungen. Wir übernehmen keine Verantwortung für Ihren Stromschlag.)

Wenn Sie einen Verstärker kopieren, ist es am besten, den Wert jeder Komponente in der Schaltung zu messen. Wie ich in dem Artikel erwähnt habe, Was ist mit dem Tube-Hype? es ist zu erwarten, dass einige Komponenten in alten Röhrenverstärkern mit zunehmendem Alter um 50% oder mehr driften. Um den gleichen Ton zu erhalten, müssen Sie die gleichen Komponentenwerte verwenden, die für die von Ihnen verwendeten Röhren und Versorgungsspannungen möglicherweise völlig außerhalb der Spezifikation liegen. Sie sollten den Stromkreis analysieren, um jederzeit und unter allen Betriebsbedingungen einen sicheren Betrieb zu gewährleisten.

Sie könnten ein Verfechter der Verwendung von Originalteilen in Ihrem Verstärker sein, und das ist in Ordnung, wenn Sie etwas wollen, das wie das Original aus den 1970er Jahren aussieht. Sie werden jedoch mehr für die Teile bezahlen und möglicherweise die Langlebigkeit opfern. Warum Kohlenstoffzusammensetzungswiderstände verwenden, wenn der heutige Standard Kohlenstoff oder Metallfilm ist? Ich habe im Laufe der Jahre viele veraltete Carbon-Comp-Widerstände in Verstärkern ersetzt, und du wirst, zu! Warum altes Papier in Ölkondensatoren suchen, wenn eine gute Mylar-Einheit auch funktioniert und ewig hält? Du hast die Wahl.

Elektroingenieure wählen Komponenten basierend auf ihrer Konstruktion aus, aber hauptsächlich basierend auf ihrem Wert, ihrer Toleranz, ihren Temperatureigenschaften und ihrem Preis (alles bezogen auf die Konstruktion). Und wenn Sie Komponentenwerte auf der Suche nach diesem Killer-Ton optimieren, wissen Sie, dass es der gemessene Wert der Komponente ist, der den Ton in höchstem Maße beeinflusst, und nicht andere Faktoren.

Haftungsausschluss: Ich gehe hier davon aus, dass Sie wissen, was Sie bei der Auswahl von Komponenten für den Einsatz in Hochspannungsröhrenverstärkern tun. Wenn Sie einen Kondensator auswählen, der für die Spannung im Stromkreis unterbewertet ist (plus Berücksichtigung von Signalspitzen sowie Schwankungen und Spitzen der Wechselstromleitung), stehen Sie vor einem gefährlichen Auftritt. Ein Kondensator reagiert im Allgemeinen auf eine Überspannungsbedingung, indem er explodiert, also müssen Sie wissen, was Sie tun. Lassen Sie einen geeigneten Elektrotechniker Ihre Arbeit überprüfen, bevor Sie den Netzschalter einschalten. Befolgen Sie immer die gute Designpraxis. Wir sind nicht verantwortlich für Ihre Konstruktionsfehler oder Verletzungen, die Sie verursachen.

Patent This

Jetzt, wo das schwere Heben vorbei ist, lass uns Spaß haben. Stellen Sie sich ähnlich wie in unserem Artikel über Goldstecker und sauerstofffreies Kupfer vor, Sie könnten das Dielektrikum in einem Kondensator dynamisch ändern! Werfen Sie einen Blick auf dieses Baby:

Variabler dielektrischer Kondensator Foto

Denken Sie nur daran. Schließen Sie eine Aquarienpumpe an einen hydraulischen Fußschalter an, und lassen Sie mehrere Rohre zu verschiedenen dielektrischen Lösungen hinter der Bühne laufen. Willst du einen organischeren musikalischen Sound? Pumpen Sie etwas natürliches Mineralöl ein. Spielen Sie eine Synth-Heavy-Dance-Melodie aus den 1980er Jahren? Öffnen Sie das synthetische Motorölventil für diesen Plastiksound. Und für das Birkenstock- und Sprossen-Publikum hätten Sie natürlich einen Tank Happy Sunflower Oil als Reserve.

Los geht’s (wieder). Der variable dielektrische Kondensator. Rennen Sie zum Patentamt?

P.S.

Um ein weiteres Tochter-Hypefest zu starten, das regelmäßig auftaucht, sagen einige, dass Tonkondensatoren gerichtet sind. Das heißt, sie haben zwei Drähte und die zwei verschiedenen Arten, sie zu verbinden, führen zu tonalen Unterschieden. Jetzt sind einige Kondensatoren gerichtet. Der Begriff polarisiert. Zum Beispiel sind die Elektrolytkondensatoren, die in der Stromversorgung Ihres Röhrenverstärkers verwendet werden, polarisiert. Schließen Sie eines davon rückwärts an und Sie werden ein Durcheinander an Ihren Händen haben.

Bei Tonkappen des von uns getesteten Typs gibt es jedoch keine Polaritätsprobleme. Die Kondensatoren funktionieren und klingen gleich, egal wie sie angeschlossen sind. Jede gegenteilige Erfahrung macht einen defekten Kondensator sichtbar.

Was ist mit der ‘Außenfolie’? Wenn ein Kondensator aus Folie gewickelt ist, befindet sich natürlich eine Seite des Metallsandwichs auf der Außenseite des fertigen Teils. Es wurde festgestellt, dass diese Außenfolie Geräusche aufnehmen und den Klang eines Kondensators verändern kann. Dies ist einfach ein Hinweis darauf, dass der Rest Ihrer Schaltung schlecht abgeschirmt ist! Innerhalb des Metallgehäuses eines Röhrenverstärkers ist dieser Faktor unerheblich, da das Gehäuse eine Abschirmung bietet. In einer Gitarre könnte dies ein Problem sein. Allerdings habe ich die Hohlräume aller meiner Instrumente mit Kupferfolie abgeschirmt, nicht wahr?

Hier sehen wir, dass ein ‘Kondensator-Tonfaktor’ tatsächlich ein Überbleibsel schlechten Designs seitens der Instrumentenhersteller ist. Kaufen Sie ein Folienband bei Home Depot und reparieren Sie das Instrument!

Kategorien: Articles

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.