Wo die Kandidaten stehen

In einigen Fragen sind sich die Kandidaten weitgehend einig, in welche Richtung der Staat gehen muss. Beide unterstützen die Entkriminalisierung von Sexarbeit sowie das Stoppen von nicht autorisierten Obdachlosenlagern – obwohl nur Lascelles diese Themen routinemäßig als wichtige Teile ihrer Kampagnenplattform hervorhebt.

Wenn es darum geht, das drohende Haushaltsdefizit des Staates zu beheben, sind sich die Kandidaten einig, dass die Kürzung sozialer Dienstleistungen wie Nahrungsmittel- und Miethilfe nicht der richtige Weg ist.

Sie unterscheiden sich jedoch darin, wie schnell und dramatisch sie die staatliche Abgabenordnung überarbeiten wollen, um öffentliche Hilfsprogramme und COVID-19-Erleichterungen zu bezahlen.

Lascelles sagt, dass der Gesetzgeber das staatliche Steuersystem auf einmal massiv überarbeiten muss, wenn er Menschen, die wirtschaftlich kaum überleben, wirklich helfen will. Für Lascelles bedeutet dies, gleichzeitig eine Vermögenssteuer, eine Einkommensteuer und eine Kapitalertragsteuer einzuführen und gleichzeitig die Umsatzsteuer zu senken, “was den wirtschaftlich am stärksten benachteiligten Menschen schadet.” Lascelles möchte diese Steuereinnahmen nutzen, um universelle Kinderbetreuung, bezahlbaren Wohnraum, Unterkünfte für Obdachlose, robustere öffentliche Verkehrsmittel und einen Schritt in Richtung eines landesweiten Einzahler-Gesundheitssystems zu bezahlen.

Während demokratische Gesetzgeber häufig über die Notwendigkeit sprechen, Washingtons regressives Steuersystem zu reformieren, waren die Änderungen, die sie in den letzten Jahren vorgenommen haben, kleiner. Sie haben neue Steuern auf Unternehmen erlassen, um beispielsweise die finanzielle Unterstützung der Hochschulen auszuweiten, konnten jedoch keine Kapitalertragssteuer erlassen, die für Gewinne aus dem Verkauf von Vermögenswerten wie Aktien und Anleihen gelten würde.

Chopp sagte, die Kapitalertragsteuer sei eine Politik, die er von ganzem Herzen unterstütze, aber das sei schwierig gewesen, durch den Senat zu kommen, zu dem auch einige moderate demokratische Mitglieder gehörten, die Steuererhöhungen ablehnten. In den vergangenen drei Jahren wurden beide Kammern von Demokraten kontrolliert.

Im Vergleich zu Lascelles schlägt Chopp gezieltere Steuern vor. Eines würde Unternehmen betreffen, die Gehälter von mehr als 500.000 US-Dollar zahlen. Das Geld aus der Steuer würde unter anderem dazu dienen, die Reaktion des Staates auf die Coronavirus-Krise im Bereich der öffentlichen Gesundheit zu verbessern, die Behandlung der Verhaltensgesundheit zu verbessern und die staatlich finanzierte Gesundheitsversorgung auszubauen.

Chopp schlägt auch ein neues Programm vor, um den Zugang zur Kinderbetreuung zu erweitern, von dem er sagte, dass es ähnlich wie das bezahlte Familien- und Krankenurlaubsprogramm des Staates funktionieren würde. Das neue Programm würde sich in ähnlicher Weise auf eine Lohnsteuer stützen, deren Großteil die Arbeitgeber zahlen müssten, sagte Chopp.

Im Gegensatz zu Lascelles konzentriert sich Chopp nicht darauf, eine landesweite Einkommensteuer zu erheben. Er stellte fest, dass fast zwei Drittel der Wähler in Washington 2010 einen Vorschlag zur Einführung einer Einkommensteuer für Hochverdiener abgelehnt hatten. Gerichte im Bundesstaat Washington haben auch entschieden, dass abgestufte Einkommensteuern, die Menschen in höheren Einkommensklassen mehr als andere betreffen, gegen die Landesverfassung verstoßen. Eine Steuer, die Seattle den Reichen auferlegen wollte, wurde aus diesem Grund für verfassungswidrig erklärt.

Lascelles sagt jedoch, dass es keine Entschuldigung gibt, nicht weiter auf staatlicher Ebene zu arbeiten, um zu versuchen, ein ungerechtes Steuersystem zu ändern.

“Zu sagen, dass man es nicht einmal versuchen sollte, weil es herausgefordert werden könnte, könnte mehr Zeit in Anspruch nehmen — was haben wir in den letzten 20-einigen Jahren getan, um es an diesen Punkt zu bringen?” Fragte Lascelles. “Wir hätten den Prozess durchlaufen können, etwas tatsächlich zu verabschieden, es in Frage stellen zu lassen und das vor Gericht zu bekämpfen und von dem zu lernen, was nicht funktioniert hat, und es erneut zu versuchen.”

Chopp sagte, sein neuer Kinderbetreuungsplan sei ein Beispiel dafür, wie progressive Richtlinien tatsächlich verabschiedet werden.

“Um anzufangen, muss man groß werden, aber man muss auch realistisch sein, was man tut”, sagte er kürzlich in einem Interview.

Zusätzlich zu seinen neuen Steuervorschlägen nannte Chopp seine Bemühungen um bezahlbaren Wohnraum – wie die Mitbegründung des State Housing Trust Fund und die Sicherstellung, dass bezahlbarer Wohnraum über den Stadtbahnhöfen gebaut wird — als wichtige Maßnahmen, die er vorangetrieben hat, um Menschen am Rande zu helfen.

“Ich habe den Plan, ich habe die Einzelheiten, ich weiß, wie man diese Dinge erledigt”, sagte Chopp.

Kategorien: Articles

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.